Helmut Prodinger Carl May : Wanda.
Armand An der Indianergrenze
Armand Saat und Ernte
Die Rache des Mestizen (Jugendbuch) gibt es im Internetz. Die von mir gelesene und verbesserte Ausgabe sende ich gerne zu!

Karl Spindler : Der Jude Oh weh! Leider ist das eine gekuerzte Fassung!
Karl May : Freuden eines Vielgelesenen

Hier wird in Kuerze Karl Gutzkow: Die Ritter vom Geist erscheinen. [22. April 2005: done] Ich werde wohl das TeX File herstellen, dann kann jede Leserin sich selbst die passende Formatierung erzeugen. Meine pa3t fuer den Schirm. Ach, vieles war zu vereinheitlichen: "c" versus "k", Schreibung von Fremdwoertern, zusammen oder getrennt. Konnte KG sich am Ende nimmer erinnern, wie er am Anfang schrieb? Sind es wechselnde Lektoren/Setzer? fodern-fordern, Eltern-Aeltern, Greulich-Graeulich. Ich wandte folgende Regel an: Die Schlurcks gaben ein Diner, aber Melanie Schlurck's Kleid. Interessant: KG schreibt systematisch "mit Niemanden". Das war wohl damals so. Amalia's-Amalien's. Wohl noch 100 weitere Sachen. Ich kann mich gar nimmer erinnern [sic!]. Auch ist Adele bei'm ersten Auftreten 36, spaeter 34. Diese Kunst moecht ich auch beherrschen. Couverts-Couverte, und noch 100 weitere Sachen. Tex und sein german-style koennen (natuerlich!) mit alterthuemlichen Schreibweisen nicht richtig umgehen. Da mu3 Leserin Sonja selbst eingreifen, wenn ihr das wichtig ist. Natuerlich werde ich auch Fehler gemacht haben, sowie uebers Ziel hinausgeschossen haben. Verantwortung uebernehm' ich keine!
das versprochene File. (Ab October 2005 als pdf-Datei).

Personal:
Siegbert Wildungen, Maler
Dankmar Wildungen, Jurist, sein juengerer Bruder
Heinrich Rodewald, Onkel muetterlicherseits, auch "Ackermann"
Egon von Hohenberg, Fuerst, natuerlicher Sohn von Rodewald
Pauline von Harder, ehemals Geliebte von Rodewald, nun verheiratet mit Geheimrath H.
Hackert (=Paul Zeck), ausgesetzter Sohn der PvH
Anna von Harder, Schwester von Pauline, verheirathet mit Bruder des v. H
Selma, ihre Tochter, auch Ehefrau von Rodewald, Mutter der kleinen Selma(r)
Murray (eigentlich Friedrich Zeck), Vater von Hackert
sein Bruder Jakob (blinder Schmied)
deren Schwester Ursula Marzahn, Hexe
Charlotte Ludmer, Gesellschafterin der PvH
Auguste, ihre Nichte, elegant gewachsen, Selbstmord
Deren Vater, Gefaengniswaerter, lae3t Murray entweichen
Franz Schlurck, schurkischer Notar
Melanie, seine schoene Tochter, von Hackert mit 14 entjungfert, heiratet Egon
Lasally, convertirter jued. Stallmeister
Banquier Reichmeyer, sein Schwager
Maler Reichmeyer, dessen Neffe
Adele Waeremskoi, plus Olga und noch 2 Kinder
Schwester Helene, Geliebte von Egon
Louis Armand, Kunsttischler, mit polnischen Ahnen, verwandt mit Jagellona; seine Schwester lebte in wilder Ehe mit Egon
Bartusch, Factotum von Schlurck, benuetzt abhaengige Frauenspersonen niederer Staende fuer sex. Dienste
Louise Eisold, plus 6 kleine Geschwister
Franziska Heunold; ihr Onkel ist Foerster und hat Ursula M als Haushaelterin
Sandrart, reicher Bauer + Sohn, Unteroffizier
Major v. Werdeck, Idealist
Oberkommissair Pax, verwandt mit Ch Ludmer
Rafflard, Jesuit und Finsterling
Rudhard, Erzieher von Adele
Otto von Dystra, verwachsener russ. Diplomat
und viele andere!


Ida Boy-Ed

Ida Boy-Ed, Empor!.
Ida Boy-Ed, Die Gluecklichen.
Ida Boy-Ed, Sturm.
Ida Boy-Ed, Welcher?.
Ida Boy-Ed, Eine Tragoedie.
Ida Boy-Ed, Fanny Foerster.
Ida Boy-Ed, Ein koeniglicher Kaufmann .
Ida Boy-Ed, Anna's Ehe.

Karl Gutzkow, Die neuen Serapionsbrueder Wieder hab ich einiges verbessert.
Carl May : Scepter und Hammer
Carl May : Juweleninsel

Ludwig Ganghofer

Ludwig Ganghofer Schlo3 Hubertus
Wow! Wer das liest, ohne zu weinen, ist kein Mensch. LG war ja ein Theatermann, und das Buch erinnert an 1 griechische Tragoedie. Wahrscheinlich keine hohe Literatur, aber es ist eher geeignet, die Leserin zum guten Menschen zu machen, als Beni's oeffentliche Ansprachen!
Graf Egge lebt nur fuer die Jagd. Alles andere ist ihm wurscht. Er hat Soehne: Tassilo, Robert, Willy, und Toechterlein Kitty, die er "Gei3" o. ae. nennt. Die Frau hielt das nimmer aus. Was genau damals passierte, erfaehrt man nicht: ist sie durchgebrannt?
Tassilo ist Jurist. Robert Zigarettenraucher und Spieler, das schwarze Schaf der Familie. Willy ein blutjunger Faehnrich, brustkrank. Maler Werner setzte mit Gundi seinerzeit ein Kind in die Welt, den jungen Maler Hans, den er foerdert, ohne ihm die Wahrheit zu sagen. Hans und Kitty verlieben sich. Egge verstoe3t Tassilo im Zorne, als der ihm von seiner Braut, einer begnadeten Saengerin berichtet. Willy steigt beim Lieserl ein, die nicht abgeneigt ist, ihren Koerper als Karrierehilfe zu benuetzen, mit Unterstuetzung ihrer Mutter. Willy hat 3 Flaschen Champagner intus, bricht sich den Hals. Eilig wird Lieserl mit einem ungeliebten Bauernjungen verheiratet. Warum? Unklar. Wohl wird von einem blutigen Kleidungsstueck berichtet, aber Willy hat TBC und blutigen Husten. Sie war ohnehin schon im Gerede.
Und dann gibt es die Wilderer versus Jaeger Geschickte, damals und jetzt. (Erinnert an Max versus Kaspar, im Freischuetz.) Der gute Jaeger Franzl kriegt seine Amalie schlie3lich, deren 2 Nichten/Neffen der Halsbraeune (Diphterie) zum Opfer fallen. Egge wird blind, durch Adlermist. Auch kein neues Thema. Schon blind, erfolgt seine letzte Jagd: Er schie3t auf die Adler in seinem Kaefig. Gro3artig! Da holt er sich ne Blutvergiftung und stirbt, nicht aber ohne sich mit dem guten Tassilo zu versoehnen. Spieler Robert wird im Duell erschossen, nachdem er die Familie nochmals in finanzielle Schwierigkeiten gestuerzt hatte.

Der Gutenberg-Text war extrem schlecht: Fehlende und falsche Buchstaben zuhauf. Ich tat, was ich konnte, aber hatte ja leider kein Original zum Vergleiche.

Ludwig Ganghofer Der Jaeger von Fall
Wow! Thomas Mann bekam 'n Nobelpreis, und Ganghofer?
Spielt in und um Fall, welches einem Stausee geopfert wurde. Lenggries ist nahe, von wo die tollen Rosi Mittermayr und Martina Ertl herstammen.

Der Gutenberg-Text war diesmal ziemlich fehlerfrei.

Ludwig Ganghofer Edelwei3koenig
Etwas schwaecher als die anderen, aber immer noch affenstark. Emmerenz: da stell' ich mir halt Martina Ertl vor. Mar' und Joseph! Der wei3e Rabe hei3t "das Hansi". Am Schlusse ploetzlich "der Hansi". Ich hab' das vereinheitlicht, net wahr?! Jo mei, Jessasmaria, so a guats Buechl! Ganghofer's Figuren sind halbwegs realistisch, diejenigen, die uns Karl May in "Weg zum Glueck" vorstellt, eher weniger. Johanna geht, nachdem sie, schwach geworden, sich dem Grafen Luitpold hingab, ins Wasser, wegen der Schande, und um ihm Probleme zu ersparen. Naturkind Veverl (Eva) glaubt an Geister, speziell solche, die Pflanzen innewohnen. Fluechtling Ferdl (unschuldig, eh kloa) wird von ihr fuer den Edelwei3koenig gehalten, aber schlu3endlich geheirathet.

Ludwig Ganghofer Der Herrgottschnitzer von Ammergau
Ludwig Ganghofer Waldrausch
Ganghofer auf der Hoehe seines Koennens! Naturphaenomene verwoben mit menschlichen Schicksalen. Auch zum Theile humorig, etwa die mollige heirathswuethige Witib, die vom knorrigen Krispin duepiert wird, als er sich als Toni in ihre Kammer einschleicht. Nach erfolgter Schwaengerung ist allerdings er dran! Zwei Witwen diskutieren, ob ihnen "es" nicht abgeht. Nuja, die Antworten sind halt die eines alternden Schriftstellers, der uebers Aergste wohl schon hinaus ist. Freilich, fuer hartarbeitende Bauersfrauen bedeutete "es" wohl zumeist ne halbe Vergewaltigung, im Suff, mit schippelweis' Kindern als "Belohnung". Beda etwa entstand, als die Sennerin einem Besucher nachgab, dessen Namen sie nichtmal erfuhr. Aber die hatte dafuer auch "besseres" Erbgut, weg von den inzuechtlerischen Dorfcretins! Zwei ungleiche Brueder hat es, und den strahlenden Helden Ambros Lutz, der was von Parsifal an sich hat. Fremdarbeiterprobleme, profitgeile Unternehmer... Die aetherische adlige Geigerin, die dem BrutaloMann schnell 3 Kinder gebiert, die ihr dann von der Mutter weggenommen werden. Oh, Ihr mue3t es selbst lesen! Euer "Waldrauscher"!

Ludwig Ganghofer Der Unfried
Ich nahm die Version, die Juergen Kuehnle zur Verfuegung stellt. Die "neue Rechtschreibung" transponierte ich zur Rechtschreibung a la 1880. Leider waren auch SEHR viele Fehler auszubessern. Ganghofer's unvollendete Biographie. Oh, my god. Seine politische Utopie (verfa3t mit 23), aber offenbar von ihm im hoeheren Alter immer noch hochgehalten, ist schon starker Tobak. Findet sich im letzten Capitel des Buchs der Jugend. Die Rolle der Frau: auch mit geringen Mitteln sich geschmackvoll zu kleiden und den Maennern zu gefallen. Gesunde Kinder zu gebaeren (ab 18). Maenner ab 22. Unattraktive Frauen bleiben Jungfrauen und werden Lehrerinnen, erhalten aber den Ehrentitel "Mutter". Wer als Mann unverheirathet bleibt, wird hart besteuert. usw. usw. Kaum zu glauben!
LG hat Erfolg bei Frauen und, auf Grund seiner sexuellen Energie, als Junge Probleme, "rein" zu bleiben. Das wird nicht so genannt, da wird von "blutvollem Leben" usw. schwadroniert. Spaeter ist er nicht mehr "rein" und hat offenbar (gro3, dichtes lockiges Blondhaar,...) Erfolg bei den Damen. Der Wiener Ringtheaterbrand kommt auch vor; den hat LG erlebt.
Den stark fehlerhaften Text, den ich im Internetz fand, mu3te ich muehvoll reconstruiren. Da ich kein Original habe, wei3 ich nicht, ob ich alles exact getroffen habe. Aber es ist zumindest nun genie3bar (naja, siehe oben...).
Sein Vater, am Ende ein Forstrath (Ministerialrath) war so "arm", da3 die Familie (4 ueberlebende Kinder) "nur" einen Dienstboten halten konnte. (Bei Robert Schumann's war das aehnlich.) Die Mutter zog Gemuese im Garten.
Ludwig Ganghofer's unvollendete Biographie!
Added October 24: Er machte einem Dienstmaedchen seiner Eltern ein Kind! Das erwaehnt er in der Bio (natuerlich!) nicht.

Ganghofer, Die Trutze von Trutzberg. Eine Geschichte ausm 15. Jahrhundert, kurz nach der Agnes Bernauer Tragoedie. Wie die damals lebten! Ungewaschen; das Essen war Schmalz, Mehl, Rauch(=Selch)fleisch. Alles wahrscheinlich halbverdorben. Kaum Vitamine. Kaese. Ziegen- und Schafmilch. Schafe waren wichtig, wegen der Wolle. Frauen konnten mitm Spinnrad umgehen. Leider wei3 ich nicht genau, wie das funktioniert. Baumwolle hatte es wohl nur in Aegypten und so. Armbrueste, nicht Pfeil+Bogen. Pulver auch, aber nicht fuer alle Soldaten. Und dauernd alle besoffen. Wein hielt sich, andere Getraenke verdarben. Er hob auch die Moral der Landsknechte im Kampf. Ich bin noch nicht durch, aber es scheint mir, da3 Lien(hard) der natuerliche Sohn des Melcher ist, und die huebsche Hilde kriegen wird, statt des toelpelhaften Sohnes Eberhard. Den Wundbrand des Kirbin wuerde man heute mit Antibiotika leicht behandeln koennen!
Ganghofer schafft es stets, eine simple story-line zusammenzuzimmern, die gefaellt.
Ich habe nun weitergelesen: Eberhard ist nicht nur dumm und feig, sondern auch gemein, zusammen mit seiner Affenmutter. Ganghofer's message an seine Leserinnen ist: "Sex (hei3t hier immer Beilager) soll schoen sein. Nehmt 'es' nicht nur hin, sondern habt aktiv & genu3voll Theil daran." Schlie3lich wirkt es schon tragisch, wenn Herr Melcher seiner Schreckschraube Angela vorwirft, da3, waehrend er sich genu3voll abrackert, sie ihm von Haushaltsproblemen berichtet! Da3 er dann losgeht und mit der huebschen Maid den tollen Lien zeugt, ist "natuerlich".
Morgen werd ich den Text wohl fertig haben.
Hier ist Die Trutze von Trutzberg
Oh, wie dieser Mann auf der Orgel unserer Emotionen spielen kann! Trutze ist plural. Trutzin=Frau Angela.

Ludwig Ganghofer, Schweigen im Walde
Der Fuerst Heinz und die Malerstochter Lo(lo) finden zueinander. Als Halbblut Toni, ein begabter aber innerlich zerrissener Mensch, eine Katastrophe heraufbeschwoert, rettet Heinz sie ueber das schwerste Stueck Bergwand, und das Glueck ist perfect. Der gute Jaeger Praxmaler (Teufi-teufi-teufi) bekommt seine Burgi. Die unertraegliche Prankha zieht zum Glueck mit dem blasierten Wiener Baron ab.

Ludwig Ganghofer, Der Michel und sein Todfeind.
Ludwig Ganghofer, Das Kasermanndl.
Ludwig Ganghofer, Auf der Wallfahrt.
Ludwig Ganghofer, Die Muehle am Fundensee.
Ludwig Ganghofer, Der Weiszbacher und seine Freud.
Ludwig Ganghofer, Der Hohe Schein.
Q: Wie weit seid Ihr schon miteinand ...
A: Vielleicht sein ma schon a bissl weita ... heiraten mueass ma halt!
Ein voellig unnoetiger Anhang, seiner Mutter gewidmet ist, der mit dem Buch nix zu tun hat.
Der Akademiker Walter sucht, sich ins Dorfleben einzufinden. Er stiftet viel Glueck, wird geprellt, verliebt sich, usw.
Viel Raum wird dem Liebling Goethe (Weimarer Bescheidwisser) gewidmet. Eine Liebhabertruppe spielt im Wirtshaussaal "Iphigenie"; drauf flippt das halbe Dorf aus, die Juni-Nacht ist lau, und der "Pfarr" mu3 im Folgejahr 23 uneheliche Kinder taufen. Ist das wahrscheinlich, oder Utopie? Der Hohe Schein ist uebrigens ein Berg ...
Froemmigkeit des Herzens gewinnt ueber starre Dogmen.


Gustav Freytag, Soll und Haben Was Carl May seine Indianer sind, sind fuer Freytag die Polen.
Brachvogel, Friedemann Bach Pure Erfindung! Rufmord an (Wilhelm) Friedemann Bach.

Richard Ploehn: May gegen Mamroth

Sir John Retcliffe: Villafranca 1

Sir John Retcliffe: Villafranca 2

Sir John Retcliffe: Villafranca 3

Sir John Retcliffe: Villafranca 4

Sir John Retcliffe: Villafranca 5

Sir John Retcliffe: Villafranca 6

Sir John Retcliffe: Villafranca 7

Sir John Retcliffe: Villafranca 8

Sir John Retcliffe: Villafranca 9

Sir John Retcliffe: Villafranca 10

Sir John Retcliffe: Villafranca 11

Sir John Retcliffe: Sebastopol 1

Sir John Retcliffe: Sebastopol 2

Sir John Retcliffe: Sebastopol 3

Sir John Retcliffe: Sebastopol 4

Zwillingssschwester Iwanowna tritt als Iwan auf, um die Familienehre zu retten. Als, anlae3lich einer Verwundung, das Gewand geoeffnet wird, tritt eine "ueppige Frauenbrust" hervor. Sowas liebt Goedsche! Viel natuerlicher, und auch dem zarten Charakter des Geschwisterpaars gemae3er waer es gewesen, wenn Iwanowna flachbruestig waere! Dann hat er wieder eine ungarische Graefin, die den Widersacher heiratet, um den Geliebten zu retten. Sich selbst schreibt er auch hinein, mit Embonpoint und blitzendem Blau-Auge...

Sir John Retcliffe:Puebla (3 Baende)

Sir John Retcliffe:Nena Sahib (3 Baende)

Sir John Retcliffe: Biarritz 1

Sir John Retcliffe: Biarritz 2

Sir John Retcliffe: Biarritz 3

Sir John Retcliffe: Biarritz 4

Sir John Retcliffe: Biarritz 5

Sir John Retcliffe: Biarritz 6

Sir John Retcliffe: Biarritz 7

Sir John Retcliffe: Biarritz 8

Sir John Retcliffe: Um die Weltherrschaft, 5 Baende = Biarratz, 2. Abtheilung


Kohn: Der juedische Gil Blas

Nicht sehr lustig. Ich hoerte nach einigen Seiten auf. An Fu3noten reich, wie der "Abu Telfan".



Fouque, Der Zauberring

Gutzkow, Wally, die Zweiflerin

E. Marlitt Die zweite Frau
Hahaha, sehr kitschig. Die adlige, verarmte, begabte Juliane wird als Frau an Baron Mainau verschachert, der sie aber nur als bessere Gouvernante fuer Sohn Leo aus 1. Ehe mit seiner Cousine betrachtet. Auch, um seiner ehemals angebeteten, nunmehr verwitwete Herzogin, eins auszuwischen. Die zwei kommen sich immer naeher, auch als Verbuendete gegen den alten Onkel=Schwiegervater und seinen jesuitischen Berater, die "einige Leichen im Keller" haben. Der Jesuit ist nicht nur Faelscher, sondern versucht gar, Juliane zu ermorden! Katholiken kommen allgemein schlecht weg in diesem Werk.
Der Text aus der Gutenberg-Edition war recht fehlerhaft. Nicht extrem, aber doch.

Carl von Holtei Schwarzwaldau
Sehr morbide Stimmung! Am Ende sind, bis auf Caroline, alle Hauptakteure tot! Emil, Agnes, Franz, Gustav. Menschen zogen sich nicht an, sie kleideten sich an, tranken dauernd Wein. Wie produzierten die damals gekuehlten Champagner, ohne Kuehlschraenke? Kaffee gabs nicht bei Aldi, sondern im Colonialladen. Hotels hatten einen Stall und Pferdeservice dabei. Beleuchtung war schwierig, und man brauchte Dienstboten dazu. Maenner rauchten, ohne Ausnahme. Trugen Baerte.

Carl von Holtei Ein Mord in Riga

Friedrich Gerstaecker Die Regulatoren in Arkansas
Basierend auf der Gutenberg-Ausgabe, viele Fehler ausgebessert.entfernt

E. Marlitt Blaubart
Ohne Arm geboren --- gab's damals schon, vor Contergan!



Karl Gutzkow: Boerne's Leben
Zeitgenossen meinten, Gutzkow stuende mit Grammatik & Rechtschreibung auf Kriegsfu3. Ich schlie3e mich dem an! Schlampig war er wohl, und alles andere als ein Perfectionist. Er schreibt "Anwald" fuern Rechtsbeistand. Also, das sah ich noch nirgendwo. Ich verbesserte die Rechtschreibung nach Kraeften, lie3 ihm aber seinen Anwald. Farnwald, schau oba!
Wilhelm Hauff: Othello
Hauff, Alexis, Gutzkow, Freytag, Dahn, Ganghofer: die hatten alle 1 Doktorat. Und die heutigen? Handke, Bauer, Jelinek, Grass?
Willibald Alexis Ruhe ist die erste Buergerpflicht

Diesen Text findet man relativ oft im Internetz. Er ist relativ fehlerfrei, aber ich besserte trotzdem noch ca 100 Fehler aus. Ich machte "falsche Absaetze" zu aechten. So konnt' ich erreichen, da3 pro Absatz hoechstens 1 Person die directe Rede ergreift. Das erhoeht die Lesbarkeit, macht das Ding eventuell ein paar Seiten laenger.

Eine richtige Handlung hat das Werk eigentlich nicht, obwohl die Schicksale einiger Personen vorangetrieben werden. Gutzkow's etwa zeitgleicher Ritter-Roman hatte doch als Hauptstrang den Erbschaftsproze3. Hier aber? Nichts. Keine richtiger Anfang, kein richtiges Ende. Trotzdem ist es n intressantes Buch, in mancher Hinsicht.

Oh ja, noch was: Die Capitel sind nun fortlaufend numeriert; die Untertheilung in 5 Buecher entfaellt, obwohl noch zu ersehen ist, wo diese anfingen.




Heinrich Zschokke Hans Dampf in allen Gassen
Ein Schelmenstueck. Mu3 man nicht kennen...

Balduin Moellhausen, die Mandanenwaise. Held Gustav Wandel geraet in das Intrigennetz der Jesuiten, die ihn aus dem Weg schaffen, um seine Braut Johanna zum richtigen Glauben zu fuehren. Er mu3---abenteuerlich--- entfliehen, zum Oberlauf des Missouri (Nebraska? Dakota? Wyoming?) Da errettete er die alleine ueberlebende Mandanenwaise. Schlie3lich stellt sich heraus, da3 deren Vater auch der Vater seiner ehemaligen Braut ist, der, auch nach jesuitischer Attacke, sich, Selbstmord vortaeuschend, in die USA abgesetzt hatte. Schlie3lich geht aber alles gut aus; Wandel heiratet seine Schanhatta-Jeanette, und auch Hans Werker, dem Schiegervater sind noch einige gute Jahre vergoennt.
Balduin Moellhausen, die Mandanenwaise.

Charles Dickens: Bleakhaus (Uebersetzung G. Meyrink)

Friedrich Gerstaecker: Die Fluszpiraten des Mississippi
Diese Ausgabe ist wohl sehr nah am Original. Ich nahm die Ausgabe der Deutschen Bibliothek und besserte die Fehler aus. Das haetten eigentlich diejenigen machen sollen, die vom Verkaufe profitiren! entfernt

Personal:
Jonathan Smart, Wirth vom Union-Hotel
Dayton, auch Richard Kelly, fr"uher als Wharton bekannt
Georgine Kelly, auch eine seine Frauen
William Cook, Schwiegersohn von Lively
Lively, Vater, Mutter, Sohn (Parsifal-Typ)
Louise Breidelford, ehemals Dawling, Hehlerin und mehr
Adele, junge Freundin der Mrs. Dayton (Hedwig), die nichts vom Doppelleben wu"ste
Marie Morris, reiche Erbin, verf"allt dem Gangster
Eduard Hawes, der auch als Sanders auftritt
Cotton, ein Gangster, der schon im vorigen Regulatorenbuch eine Rolle spielte
O'Toole, ein Ire
Mills, ein langer Virginier
Edgeworth, alter Schiffer, aus Indiana
Tom Barnwell, sein junger Gef"ahrte, Verehrer von Marie
Peter, der Narbige, Gangster
Bolivar, Neger, dem Kelly treu ergeben
Blackfoot
Porrel (Toby), ein Verb"undeter der Gangster von ausw"arts
Bredschaw (Robert), aus Kentucky
Dan, Mulatte, zuerst b"ose, dann gebessert


F. W. Haecklaender, Europaeisches Sclavenleben.
Aus der deutschen Bibliothek, von mir gelesen und verbessert. Meine Version, welche ich zu Hause habe ("Gesamtausgabe") ist bereits etwas gekuerzt. Nicht in den Handlungsteilen, sondern die "Betrachtungen" wurden einfach weggelassen.

F. W. Haecklaender, Handel und Wandel
Fuer Freunde der Rechtschreibung des 19. Jahrhunderts!

F. W. Haecklaender, Nullen



Sopie Woerishoeffer Robert der Schiffsjunge.


F. W. Haecklaender, Ein Winter in Spanien.
Bei mehreren Schreibweise vereinheitlichte ich. Fuer Puristen: die Version, wo das nicht geschah, existirt auch und wird auf Anfrage zugesandt.
Hacklaender, Leins, Horschelt durchstreifen Spanien, mehrere Monate lang. Kulenkampff oder Heinz Ruehmann oder so reisten auch zu dreien: 3 von der Tankstelle. Und dann gibt es noch einige "2 Trottel ... " Filme.
Leopold Kompert, Am Pflug.
Ein psychologischer Roman mit relativ wenig aue3erer Handlung. Als der Kaiser in Wien (welcher?) den Juden mehr Rechte einraeumt, beschlie3t Schlome Hahn, in der Naehe von Brandeis (Boehmen) Bauer zu werden. Es gibt da noch Frau Nachime, Soehne Amschel und Elieh, sowie Tochter Tille. Amschel findet dran Gefallen und versucht, vom Knecht Wojtech was zu lernen. Der Bocher Elieh zieht sich ganz in die Isolation zurueck. Tille ist noch klein, aber pa3t sich gut an. Ganz schlecht hingegen das Eheweib. Keiner kennt sich aus. Es kommt zu einigen Krisen, auch stirbt Elieh. Schlie3lich aber erkennt Nachime, da3 ihre Aufgabe als treue juedische Frau doch ist, dem patriarchalischen Manne was zu Gefallen zu tun.
Ira Gessel wirkt an der Brandeis University.
Berthold Auerbach, Barfue3ele.
Unsere Schulausbildung war grottenschlecht. Wilhelm Tell und eventuell Braut von Messina, aber BA wurde nie erwaehnt. Dieser Autor sollte Rabbi werden, aber er wurde --- Schreiber von Dorfgeschichten. Ein frueher Ganghofer. Ziemlich ruhig und verinnerlicht. Die Geschichte einer Magd, schon vor Werfel. Happy-end.
Berthold Auerbach, Landolin
Der jaehzornige maechtige Bauer Landolin hat im Zorne mit einem Stein jemanden zu Tode getroffen. Er leugnet alles ab und wird, kraft gewisser Umstaende, freigesprochen. Aber das Leben danach ist fuer ihn, Kinder Thomasine und Peter, und weitere Personen, nicht mehr dasselbe...
Ferdinand Emmerich Jenseits des Aequators.
Gerade bei Gutenberg erschienen. Stark fehlerbehaftet. Nicht sehr empfehlenswerth.
Friedrich Gerstaecker, Der Flatboot-Mann. entfernt
Der Hoosier Jack rettet&heiratet um 1850 in Louisana die Quadrone Sally, die nach unmenschlicher Behandlung flieht.
Friedrich Gerstaecker, Unter dem Aequator. entfernt
Ausgezeichnetes Werk!
Friedrich Gerstaecker, Ueber die Kordilleren. entfernt
Friedrich Gerstaecker, Germelshausen.entfernt
Friedrich Gerstaecker, Die Wolfsglocke. entfernt
3 Novellen. In der ersten wird die Flucht ueber die schneeichten Kordilleren erzaehlt, vor dem blutruenstigen Dictator Rosas, den wir schon aus Villafranca kennen. Die 2. ist surreal, a la Fliegender Hollaender. In der 3. mu3 ein Wolf gefangen werden, mit Glocke versehen wieder entlassen werden, auf da3 er, beim Angriffe laeutet. Weiters ziehen seine Gefaehrten sich vor ihm und daher vor der Civilisation zurueck. Ben Holik (slaw. Name!) schafft das Kunststueck und gewinnt so seine Braut Betsy. Der bankrotte Courschneider flieht feige. Bei Villafranca faengt der verrohte Slowake auch einen Wolf. Der Typ, der ihm die Braut gestohlen und ihn, gefesselt, zusehen lie3, soll mit Hilfe des Wolfes der RAche verfallen.

Jakob Wassermann, Mein Weg als Deutscher und Jude.
Davon erwartete ich mir mehr. Er ist uebrigens seinen Glaubens/Volks-Genossen gegenueber recht kritisch.

Adam Mueller-Guttenbrunn, Meister Jakob und seine Kinder.
Sensationell! Der beschwoert die Atmosphaere hautnah herauf und formt auch die Charaktere der Personen in hervorragender Weise. Banat-Schwaben! Sauber und arbeitsam! Nebenan die verkommenen Walachen-Doerfer! Da Deutschland (Preu3en, auch Oestreich) keine Colonien hatte, zogen Deutsche Colonisten in Laender anderer Herren. Hacklaender berichtet von einer Colonie in Spanien, die schon zu seiner Zeit nicht mehr Deutsch konnten. Ru3land-Deutsche. Oh weh, ich las doch in Graz das Buechel von Karl-Markus Gauss. Chile, Brasilien, und natuerlich USA. Glaubt man Karl May, liefen im mittleren Westen lauter Deutsche 'rum und tranken deutsches Bier. Der Banat wurde den Tuerken weggenommen, und Maria-Theres' rief offenbar die tuechtigen Schwaben ins Land, weil die sich stark vermehrten. Heut ists umgekehrt, und es gibt Rueckholaktionen. Nikolaus Lenau und Guenter Bosch! Hauptperson ist die fesche Susi, die schwanger wird. Der feige Christoph haelt sein Heiratsversprechen nicht, da er seinem Vater gehorcht. Alle wollen Susi, aber sie wankt nimmer. Bauer Matthes vergiftet sein Weib, es wird Susi angelastet, sie sitzt 3 Jahre in Untersuchungshaft, bis sie frei wird. Ja, sakra, gibt's denn sowas? In Temeschwar. Das kenn ich schon vom Retcliffe. Es wurde monatelang belagert. Ungarische Revolution, jaja, mithilfe der Russen niedergebuegelt. Damals war von "Rumaenien" ueberhaupt nicht die Rede. Walachei, ja. Ist wahrscheinlich ein bissel autobiographisch; Adam MG=Sohn Christoph. Ich greif' bald zum naechsten Knueller: Der gro3e Schwabenzug!
Fand ich bei Gutenberg, sehr fehlerhaft. Nicht immer leicht zu corrigiren, da viel Dialect gesprochen wird.

Adam Mueller-Guttenbrunn, Der gro3e Schwabenzug.
Informativ und beruehrend. Eifrig wurde die Monarchie zerschlagen, auch Rache fuer 70/71 geuebt. Als Nachteil kann man die Umschichtung am Balkan und den Vormarsch des Kommunismus verbuchen. So wie's einmal war, wird's nimmer!
Tuechtige Schwaben, ein starkes Bauerngeschlecht. Als Gegenspieler: ein versoffener hungarischer Baron, der sich ein Schiff voller Schwaben raubt und sie als Sklaven zu halten gewillt ist. So ein Typ wie ausm Zigeunerbaron, nur weniger liebenswert. Philipp Trauttmann wird liebevoll Lippl genannt. Klaus Florimund Mercy, der die Idee hatte! Prinz Eugen, leicht verwachsen, Mund immer offen. "Mir doch wurscht, wo die Canaille sich ansiedelt..." So'n Typ war der! Alles laut Buch, of couse.

Adam Mueller-Guttenbrunn, Lotti und andere Damen


Otto Julius Bierbaum, Die Schlangendame Mein Gro3vater liebte solche simplen Buecher, wie gesagt wird.
Gustav Falke, Aus dem Durchschnitt.
Roman ueber/fuer kleine Leute. Hinterhof-Casanova, Schwangerschaft/Schande, Selbstmord, Tuberkulose, dicke Witwe, jugendliche Kokette, der "gebildete" Verwandte, viel Plattdeutsch ...
Jodokus Donatus Hubertus Temme, In einer Brautnacht.
Ganz fruehe Criminalnovelle. Fuerchterlicher Styl!!
Karl May, Der verlorne Sohn.
Robert Bertram ist der verlorne Sohn, aber Gustav Brandt ging auch verloren. Das Werk ist ja bekannt. Hier liegt es vor, in der Rechtschreibung des 19. Jahrhunderts!!
Charles Sealsfield, Kajuetenbuch.
Ich habe nur circa 2 Dritttheile gelesen. Es ist eine Sammlung von Erzaehlungen, ohne Plan, a la Mutter Thick und OS2. Ich empfehle es nicht. Texasischer Unabhaengigkeitskrieg, der feige Santa Anna, etc. Der Text ist fast fehlerfrei, er basirt auf einer neuen Ausgabe, leider, und wurde nicht via OCR und Kursivtext gewonnen.
Jakob Micko, Der neue Lehrer.

Eugenie Marlitt, Die 12 Apostel.
Oskar Panizza, Der operierte Jud'.
Hugo Bettauer, Der Frauenmoerder.
Hugo Bettauer, Die Stadt ohne Juden.
Hugo Bettauer, Die freudlose Gasse.

Friedrich Gerstaecker, Tahiti.entfernt
Eugenie Marlitt, Das Geheimnis der alten Mamsell. Ein Klassiker!

Rudolf Lindau, Der Gast.
Otto Julius Bierbaum, Der Negerkomiker


Otto Ruppius, Der Pedlar.
Otto Ruppius, Der Pedlar - Fortsetzung.
Robert Kraft, Detektiv Nobody 1.
Robert Kraft, Detektiv Nobody 2.
Robert Kraft, Detektiv Nobody 3.
Robert Kraft, Detektiv Nobody 4.
Robert Kraft, Detektiv Nobody 5.
Robert Kraft, Detektiv Nobody 6.
Robert Kraft, Detektiv Nobody 7.
Robert Kraft, Detektiv Nobody 8.
Robert Kraft, Detektiv Nobody 9.
Robert Kraft, Detektiv Nobody 10.
Robert Kraft, Detektiv Nobody 11.

Robert Kraft, Um die indische Kaiserkrone I.
Robert Kraft, Um die indische Kaiserkrone II.
Robert Kraft, Um die indische Kaiserkrone III.
Robert Kraft, Um die indische Kaiserkrone IV.

Robert Kraft, Ein moderner Lederstrumpf.

Robert Kraft, Die Vestalinnen - Band I
Robert Kraft, Die Vestalinnen - Band II
Robert Kraft, Die Vestalinnen - Band III
Robert Kraft, Die Vestalinnen - Band IV
Robert Kraft, Die Vestalinnen - Band V

Robert Kraft, Wir Seezigeuner

Friedrich Gerstaecker, Die Ahnung.entfernt
Friedrich Gerstaecker, Straeflinge.entfernt
Friedrich Gerstaecker, Schwarz und Weisz.entfernt
Johann Hahn, Wie der Steffelbauer nicht bestohlen wurde.
Josef Wittmann, Der Pascherhannes.
Dora Duncker, George Sand.
Ferdinand Emmerich, Streifzuege durch Celebes.
Ferdinand Emmerich, Schmugglerfahrten im Malaiischen Archipel.
Robert Mueller, Das Inselmaedchen.
Salomon Mosenthal, Juedisches Familienleben.
Friedrich Gerstaecker, Der Freischuetz.entfernt

Willy Meyer-Foerster Heidenstamm.
Die Geschichte zweier ungleicher Brueder. Der aeltere bieder und moderately erfolgreich, der juengere ein charmanter Spieler, dem die Herzen zufliegen, der aber irgendwie ein loser ist, aber dann in Boston eine reiche Erbin aufstellt. Die Hauptheldin Marie wird mit knapp 24 als alt und verbraucht bezeichnet, als alte Jungfer. Da wurden sich heutige Frauen schoen bedanken! "Umarmungen" werden oft genannt, das wuerde heute anders bezeichnet werden. Dieser Willy schrieb auch als Samar Gregorow, wohl im Style von Gregor Samarow.

Ernst Wichert Ansas und Grita.
Eine Geschichte aus Litauen. Die Litauer dienen dem preuszischen Koenige als gute Soldaten, aber in der Landwirtschaft laufen ihnen die deutschen Colonialisten den Rang ab. Grit vergiftet die versoffene Alte, und der naive Ansas brennt dem Deutschen, als der den Hof schlie3lich ersteigert, das Haus ab. Schlie3lich werden sie ein Gaunerpaar a la Bonnie & Clyde und werden erlegt.

Levin Schuecking Die drei Freier.
Der ewige Jude, der wilde Jaeger, der fliegende Hollaender in EINER Geschichte! Vom boyfriend der Droste-H.

Otto Julius Bierbaum, Der poroese Schaedel. Phantasie und Realitaet gerathen durcheinander.

Rudolf Lindau, Liquidiert. Die Geschichte zweier Freunde in Schanghai (!)

Eduard von Keyserling, Dumala.
Eduard von Keyserling, Das Landhaus.

Eduard von Keyserling, Fuerstinnen.
Karl May, Gioelgeda padishanuen. (Hausschatzfassung)
Karl May, Reiseabenteuer in Kurdistan. (Hausschatzfassung)
Karl May, Die Todes-Karavane. (Hausschatzfassung)
Karl May, In Damaskus und Baalbeck. (Hausschatzfassung)
Karl May, Stambul. (Hausschatzfassung)
Karl May, Der letzte Ritt. (Hausschatzfassung)
Karl May, In den Schluchten des Balkan. (Hausschatzfassung)
Karl May, Im Land der Skipetaren. (Hausschatzfassung)
Karl May, Der Schut. (Hausschatzfassung)

Eugenie Marlitt, Reichsgraefin Gisela.
Friedrich Gerstaecker, Gold.entfernt
Rudolf Lindau, Liebesheiraten.
Ernst Wichert, Der Schaktarp.
Julius Wolff, Das schwarze Weib.

Eduard von Keyserling, Die dritte Stiege.
Schwer zu reparierender Text von der Gutenberg-Edition. Wahrscheinlich war aber schon das Original sehr fehlerhaft. Ich besserte halt aus, was ich konnte.
Das proletarische Wien! Der Anfang der Socialdemokratie! Groelende Bierbrueder, Hetzredner, Kriminelle. Die Schicksale einiger Menschen, die in physischer Naehe leben. Hugo von Bettauer hatte ja auch sowas, siehe oben.

Anselma Heine, Die Erscheinung. Der einzige Text, der zu finden war, einige Fehler bereinigt. Die Tochter des Mathematikers Heine!

Dora Duncker, Gundula.
Kurd Laszwitz, Sternentau. Intelligente Pflanzen drohen die Erde zu erobern. Willkommne Gelegenheit fuer Laszwitzen, den moralischen Zeigefinger zu erheben.
Ernst Wichert, Die Schwestern. Diese Novellen haben alle einen criminalistischen Einschlag.

Ludwig Ganghofer, Die Martinsklause.
Aus dem 12. Jahrhundert seiner Heimatregion Berchtesgaden. Der boese Waze und seine sieben Soehne. Am Ende eine groeszere Naturkatastrophe: Ein Theil des Berges bricht weg, und Unmassen von Geroell (der Name Ramsau kommt davon) und Wasser ergieszen sich ins Thal. Chlichehafte Typen: der feiste Moench, der herrische Waze, seine verkommen=geilen Soehne, etc. Musz 'n toller Film gewesen sein. Der Propst Eberwein ist wahrscheinlich ein illegitimer Sohn des Waze; es hat immer wieder Andeutungen. So kommt der Watzmann zu seinem Namen, und die Zinnen sind Watzmann's Kinder.
Wieder besserte ich die Fehler einer mir vorliegenden Version aus.

Hermann Sudermann, Miks Bumbullis. Schon wieder eine litauische Criminalgeschichte!
Friedrich Gerstaecker, Der Osage.entfernt
Kurd Laszwitz, Die Fernschule.

Kurd Laszwitz, Die Universalbibliothek. Grosze Zahlen, der Laiin erklaert.
Eduard von Keyserling, Wellen.

Rudolf Lindau, Das Glueckspendel.
Friedrich Gerstaecker, Nach Amerika! Theil 1.entfernt
Sobald mir die restlichen Theile 2-6 zugaenglich sein werden, werde ich den Text ergaenzen.
Ludwig Ganghofer, Stutzi der Pechvogel.

Eduard von Keyserling, Abendliche Haeuser.
Georg Weerth, Schnapphahnski.


Ossip Schubin, Blanche.
Richard Siegemund, Die Zigeunerin von Krummau.
Wilhelm Heinrich von Riehl, Ovid bei Hofe.
Marie Tihanyi, Das Geluebde einer 30jaehrigen Frau.
Fritz Mauthner, Nach beruehmten Mustern.
Johann Karl Wezel, Robinson Krusoe.

F.W.Hacklaender, Das Geheimnisz der Stadt.

Friedrich Gerstaecker, Herrn Mahlhuber's Reiseabenteuer.
Das gibt es bei Gutenberg, USA. Wer meine Version (wenige Fehler ausgebessert, Schreibweise von wohl/wol vereinheitlicht, Gendarm durch Gensdarm ersetzt) haben will, sendet email.
Karl Gutzkow, Der Zauberer von Rom.


Karl Gutzkow, Crimininalerinnerungen.

Fritz Mauthner, Der neue Ahasver.
Von der deutschen Gutenberg-Edition, von einigen Fehlern befreit.
Berthold Auerbach Der Tolpatsch.
Berthold Auerbach Die Kriegspfeife.
Ludwig Ganghofer, Der Ochsenkrieg. Viele Fehler ausgebessert!
Eduard von Keyserling, Beate und Mareile.
Franz Treller, Verwehte Spuren.
Ernst Dronke, Polizeigeschichten.
F. W. Hacklaender, Reisende Englaender im Orient.
F. W. Hacklaender, In Scene setzen.
F. W. Hacklaender, Der Leibschneider der Zwerge.
F. W. Hacklaender, Nur natuerlich!.
F. W. Hacklaender, Reisende Englaender im Orient.
F. W. Hacklaender, Eine Reise nach Paris.
F. W. Hacklaender, Eine Reise im neuen Styl.
F. W. Hacklaender, Ein Ausflug in den Schwarzwald.
Berthold Auerbach, Des Schloszbauers Vefele.
Franziska Graefin von Reventlow, Die Silberwanze.
F. W. Hacklaender, Vier Koenige.
F. W. Hacklaender, Kriegsspiele.
J. F. Cooper, Die Ansiedler (historische Jugendausgabe).
Ada Christen, Rahel.
Abbé Antoine François Prevost d'Exiles, Die Abenteuer der Manon Lescaut und des Chevalier des Grieux.
James Fenimore Cooper, Die Wassernixe.

Berthold Auerbach, Befehlerles.
Berthold Auerbach, Tonele.
Berthold Auerbach, Ivo, der Hajrle.

Ernst Eckstein, Nero. Nicht gut!
Ludwig Ganghofer, Der Klosterjaeger.
Edward Bulwer-Lytton, Godolphin oder der Schwur.
Ludwig Ganghofer, Der Dorfapostel.
Rudolf Lindau, Der Hamal.
Theodor Fontane,Quitt.
Henryk Sienkiewicz,Ums liebe Brot.
Henryk Sienkiewicz,Der Leuchtturmwaechter.
Theodor Muegge, Erich Randal.
Theodor Muegge, Der Vogt von Sylt.
Theodor Muegge, Afraja.
Balduin Moellhausen, Der Vaquero.
Balduin Moellhausen, Der Schatz von Quivira.
Balduin Moellhausen, Der Piratenlieutenant.
Lukian, Der ungelehrte Buechernarr.
Felix Dahn Ein Kampf um Rom.
Ein Klassiker. Cethegus ist nicht historisch. Die Gothen koennen letzlich nur durch Verrath, auch ihrer eigenen Koeniginnen, bezwungen werden. Arno Schmidt zog Teja stets dem strahlenden Totila vor.
Felix Dahn, Bissula.
Felix Dahn, Gelimer.
Felix Dahn, Stilicho.
F. W. Hacklaender, Unter dem Stadtgraben.
Eduard von Keyserling, Bunte Herzen.
George Hesekiel, Faust und Don Juan.
Ferdinand Emmerich, Quer durch Hawaii.
Ferdinand Emmerich, Im Gran Chaco von Paraguay.
F. W. Hacklaender, Ein Buergerball und seine Folgen.
Balduin Moellhausen, Die Familie Melville.
Louise Otto, Schlosz und Fabrik.
Franz Treller, Kind der Prairie.
Karl May, Auf der See gefangen. Fehler bereinigt, Schreibweisen vereinheitlicht.

Wilhelm Jensen, Aus den Tagen der Hanse. 3 Novellen.

Emilio Salgari, Der algerische Panther.
Leserinnen werden sehr dankbar sein, dasz in dieser Ausgabe so viele Fehler von mir korrigiert wurden!


Gregor Samarow, Todesgrusz der Legionen.
Das lasse ich mir fein binden und lese es dann!
22. Mai 2006. Gelesen und nochmals ca 50 Fehler gefunden. Der Text ist nun in sehr gutem Zustande, wie ich mir schmeichle.
Zusatz (28. Juli 2006). Es war geplant, auch die Kriegshandlungen zu beschreiben; Meding vollendete das Werk aber nicht. Sir John Retcliffe schrieb die Fortsetzung! (Das Ende des Caesaren oder so aehnlich.)
Gregor Samarow, Die Saxoborussen.
Gregor Samarow, Europäische Minen und Gegenminen .
Ich besserte hunderte von Fehlern aus, und brachte auch die Rechtschreibung zurueck auf den Standard des 19. Jahrhunderts.

Paul Schreckenbach, Wildefuer.
Paul Schreckenbach, Der Koenig von Rothenburg.
Dieses Werk fesselte mich bei der Lectuere. Rothenburg ob der Tauber. Musz in der Naehe von Ansbach und Hesselberg sein. Das Schicksal und Ende von Heinrich Topler.
Paul Schreckenbach, Kampf um die Wartburg.
Paul Schreckenbach, Die letzten Rudelsburger.
Paul Schreckenbach, Die von Wintzingerrode.
Paul Schreckenbach, Der getreue Kleist.
Der Held ist Ewald Kleist, ein Offizier und Dichter (Der Fruehling). Entzueckend!
Paul Schreckenbach, Der deutsche Herzog.


Friedrich Spielhagen, Hammer und Amboss Der Text (Edition Gutenberg) war sehr schlecht. Ich mu3te viel ausbessern.
Friedrich Spielhagen, Plattland.
Friedrich Spielhagen, Sturmflut
Friedrich Spielhagen,Die Dorfcoquette.
Friedrich Spielhagen, Problematische Naturen.
Friedrich Spielhagen, Faustulus.
Friedrich Spielhagen, Zum Zeitvertreib.
Friedrich Spielhagen, Faustulus.
Friedrich Spielhagen, Frei geboren.
Friedrich Spielhagen, Susi.
Friedrich Spielhagen, Uhlenhans.


Jules Verne, Clovis Dardentor.
Jules Verne Robur, der Sieger
Diese Version basiert auf der, die ich bei Gutenberg im Internetz fand. Guenter Juergensmeier erstellte eine andere, die bei "gasl" zu finden ist. Die Schreibweise bei GJ ist moderner.
Jules Verne Die Propellerinsel
Es gibt im Internetz eine schoene(re) Ausgabe, mit Bildern und so. Ich wollte hiermit nur demonstrieren, da3 Sonja sich selbst mit wenig Aufwand ein Buch basteln kann: OCR-Software, Latex, ein paar Sachen veraendern, schon issis fertich.
Jules Verne Vor der Flagge des Vaterlands
Es gibt im Internetz eine schoene(re) Ausgabe, mit Bildern. Ich adaptierte diese fuer mich.
Verne hatte ja wohl viele Ideen, aber machte nicht immer das Optimum daraus. Es wiederholt sich aber alles, wie auch etwa bei Agatha Christie. Das Scenario: ein Boesling mit ueberlegener Technik bedroht die Welt. Heutzutage mu3 dann Bruce Willis auf den Plan treten, damals half Ingenieur Simon Hart sich selber. Tritt der nicht wieder auf spaeter in Schwarzindien?
Jules Verne Der gruene Strahl.
Kein utopischer Roman, aber die ueblichen Typen. Ich ersetzte "ritt" durch "sa3"; nirgendwo ist naemlich 1 Pferd zu sehen. "mont'e" steht im Original. Der Unheld war da oben aufgepflanzt und haemmerte 'rum.
Jules Verne Das Karpathenschlosz.
Tiefsinnig, sagt Arno Schmidt
Jules Verne, Der Suedstern.
Gar nicht vom Verne selber geschrieben. Nicht utopisch, denn die Versuche, Diamanten synthetisch zu erzeugen, miszlingen. Allerdings wird eine maerchenhafte Edelsteingrotte erwaehnt. Naja, kein groszer Heuler, dieses Werklein.
Jules Verne, Ein Lotterlos 9672.
Jules Verne, Der Herr der Welt.
Robur der Sieger tritt wieder auf, mit einem neuen Superfahrzeug.
Jules Verne, Die geheimnisvolle Insel.
Jules Verne, Zehn Stunden auf der Jagd.
Jules Verne, Das Land der Pelze.
Jules Verne, Die Leiden eines Chinesen in China.
Jules Verne, Abenteuer von 3 Russen und 3 Englaendern in Suedafrika.
Jules Verne, Meister Zacharius.
Jules Verne Claudius Bombarnac .


Ernst Willkomm, Rheder und Matrose.
Ernst Willkomm, Weisze Sclaven oder die Leiden des Volkes.
Ernst Willkomm, Die Europamueden.
Ernst Willkomm, Die Familie Ammer.

Ernst von Wolzogen, Der Kraft-Mayr
Ich corrigirte etliche Druckfehler!! Wurde sogar verfilmt, mit Paul Hoerbiger als Florian Mayr!
Drei Geschichten.
Wieder viele Fehler ausgebessert (Soldarbeiter??? Goldarbeiter!!!)
Ernst von Wolzogen, Die Gloria-Hose.
Ernst von Wolzogen, Meikatel und Sexack.
Ernst von Wolzogen, Der Thronfolger.
Ernst von Wolzogen, Der Topf der Danaiden.

Franz Treller, Der Gefangene der Aimaras.
Fanny Lewald, Diogena.
Edward Bulwer-Lytton, Eugen Aram.
F.W. Hacklaender, Reise in den Orient.
Willibald Alexis, Die Hosen des Herrn von Bredow.
Wilhelm Jensen, Hunnenblut.
Carl May, Im Wilden Westen Nordamerika's.
Fanny Lewald, Jenny.
Louise von Francois, Die letzte Reckenburgerin.
Karl May, Schamah.
Carl May, Sklavenkarawane.
Wilhelm Raabe, Stopfkuchen.
Jules Verne, Von der Erde zum Mond.
Wilhelmine Heimburg, Aus dem Leben meiner alten Freundin.

Some new books (posted April 26, 2010): Laurid Bruns, Aus dem Geschlecht der Bryge.
Jules Verne, Der Chancellor.
Ernst von Wolzogen, Das dritte Geschlecht..
Wilhemine von Hillern, Die Geier-Wally.
Eugenie Marlitt, Goldelse.
Emil Ertl, Die Leute vom blauen Guguckshaus.
Paul Keller, Der Sohn der Hagar.
Wilhelm Jensen, Hunnenblut.
Frederick Maryat, Jacob Ehrlich.
Laurids Bruun, Bedingt begnadigt.
Ole Edward Roelwaag, Das Schweigen der Prairie.
Wilhelm Raabe, Stopfkuchen.
Franz Treller, Der Koenig der Miami.

Some new books (posted september 09, 2010):
Fanny Lewald, Diogena//Roman von Iduna Gräfin H.. H...
Jules Verne, Abenteuer des Kapitän Hatteras.
Armand, Die Rache des Mestizen.
Natalie von Eschstruth, Die Baeren von Hohen-Esp.
Emil Ertl, Auf der Wegwacht.
Emil Ertl, Im Haus zum Seidenbaum.

Some new books (posted october 19, 2010):
Emil Ertl, Freiheit die ich meine.
Jules Verne, Dampfhaus.
Karl May, Ein Dichter.
Nataly von Eschstruth, Erlkoenigin.
Wilhelm Jensen, Nach Sonnenuntergang.
Hermann Sudermann, Reise nach Tilsit.
Joseph Roth, Tarabas.
Felix Dahn, Sigwalt und Sigridh.

Wilhelm Jensen, Aus See und Strand.
Es geht um alte Schuld. Viele sterben, einige werden wahnsinnig.
Johannes Dose, Ein alter Afrikaner.
Aus den deutschen Colonien.
Paul Schreckenbach, Der boese Baron Krosigk.
Theodor Fontane, Unwiederbringlich.
Felix Dahn, Attila.
Gregor Samarow, Kreuz und Schwert.
Frederick Marryat, Der Pascha.
Edward Bulwer, Kenelm Chillingly.
Frederick Marryat, Der Flottenoffizier.
Robert Prutz, Das Engelchen.
Gustav Freytag, Die verlorene Handschrift.
F.W. Hacklaender, Eugen Stillfried.
Emil Ertl, Meisernovellen.
Balduin Moellhausen, Die Hyaenen des Kapitals.
Balduin Moellhausen, Der Meerkoenig.
Philipp Galen, Der Irre von St. James.
Friedrich Gerstaecker, Die Colonie. Version von 1862.
Laurids Bruun, Der unbekannte Gott.
James Fenimore Cooper, Der Spion.
Philipp Galen, Der Strandvogt von Jasmund..
Gregor Samarow, Um Szepter und Kronen, 1. Abtheilung.
Laurids Bruun, Van Zantens glueckliche Zeit.
Friedrich Gerstaecker, Amerikanische Wald- und Strombilder.
Wilkie Collins, Blinde Liebe.
Ernst Wichert, Heinrich von Plauen.
Rudyard Kipling, Erloschenes Licht.
Natalie von Eschstruth, Der Irrgeist des Schlosses.
Kurt Aram, An den Ufern des Araxes.
Hans Wachenhusen, Was die Strasze verschlingt.
Ugo Mioni, Der Schutzgeist des Kaisers von Birma.
Friedrich Spielhagen, Allzeit voran.
Friedrich Gerstaecker, Eine Mutter.
Friedrich Gerstaecker, Der Erbe.
Friedrich Spielhagen, Sturmflut.
Philipp Galen, Der gruene Pelz.
J.F. Cooper, Der Bienenjaeger.
Theodor Muegge, Am Weihnachtsabend.
Theodor Muegge, Arvor Spang. Majesiaet -> Majestaet
Balduin Moellhausen, Das Monogramm.
Balduin Moellhausen, Das Finkenhaus.
Balduin Moellhausen, Die Einsiedlerinnen.
Balduin Moellhausen, Die Kinder des Straeflings.
Balduin Moellhausen, Das Mormonenmaedchen.
Philipp Galen, Der alte vom Berge.
Philipp Galen, Der Loewe von Luzern.
Philipp Galen, Der Erbe von Betty's-Ruh.
Philipp Galen, Nach zwanzig Jahren.
Philipp Galen, Der Leuchtthurm von Cap Wrath.
Philipp Galen, Der Inselkoenig.
Philipp Galen, Irene, die Traeumerin.
Philipp Galen, Baron Brandau und seine Junker.
Philipp Galen, Andreas Burns.
Philipp Galen, Emery Glandon.
Philipp Galen, Fritz Stilling.
Philipp Galen, Der Rastelbinder.
Philipp Galen, Der Friedensengel.
Philipp Galen, Die Insulaner.
Philipp Galen, Walram Forst, der Demagoge. Heftig)
Philipp Galen, Jane, die Juedin.Verirrte Seelen.
Ernst Adolph Willkomm, Die Toechter des Vatican.
Ernst Adolph Willkomm, Der letzte Trunk.
Ernst Adolph Willkomm, Im Glueck verwildert.
Theodor Muegge, Taeuschung und Wahrheit.
Armand, Der Sprung vom Niagarafalle.
Armand, Ralph Norwood.
F. W. Hacklaender, Feuerwerker Wortmann.
Robert Prutz, Felix.
Wilkie Collins, Die Heirath im Omnibus (Basil).
Theodor Muegge, Koenig Jakobs letzte Tage.
Armand, In Sued-Carolina und auf dem Schlachtfelde von Langensalza.
Brodnik? Deutscher Mondschein